Welche Ursachen Clear Discharge mit Blutsträhnen?


Erlebst du? klare Entladung mit Blutsträhnen? Wenn ja, bist du nicht allein. Es ist ein Symptom, das Frauen auf der ganzen Welt betrifft.

Zunächst einmal, erkennen, dass der Ausfluss ist völlig normal. Es ist ein Zeichen dafür, dass Sie ein gesundes Fortpflanzungssystem haben.

Normalerweise sollte der Austrag gelblich oder klar weiß sein sowie eine relativ dünne Konsistenz haben.

Warum gibt es überhaupt eine Entladung? Weil es hilft, die Scheide sauber zu halten, sowie ein normales pH-Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.

Mit all dem, wenn Ihre Entladung mit roten Streifen herauskommt, oder wenn Ihr Pisse riecht wie Fisch, dann deutet dies auf ein zugrunde liegendes Problem hin.

Der vaginale Ausfluss des Blutes kann zu einer Vielzahl von Quellen zurückverfolgt werden, einschließlich STDs, Trauma, Verhütungspillen, Menstruation und Eisprung.

Unregelmäßiger Menstruationszyklus

Bevor Sie voreilige Schlüsse ziehen und sich unnötigerweise erschrecken, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass ein klarer Ausfluss mit Blutsträhnen wahrscheinlich auf eine Blutung zurückzuführen ist unregelmäßiger Menstruationszyklus.

Dies ist die häufigste Ursache für ein solches Symptom. Normalerweise wird diese Blutung für 3-4 Tage fortgesetzt, in dieser Zeit wird es deutlich stoppen oder verlangsamen.

Beachten Sie, dass dieser Zeitrahmen je nach Körpertyp länger oder kürzer sein kann.

Was ist Polyzystisches Ovarsyndrom?

PCOS abgekürzt, Polyzystische Ovarsyndrom ist eine Bedingung, die dazu führen kann, dass Blut in Ihrer Entlastung zeigt.

Was ist es genau?

Es ist eine hormonelle Störung, die zu übergroßen Eierstöcken mit kleinen Zysten an den Rändern führt.

Es gibt keine Möglichkeit, sicher zu wissen, ob dies das ist, was Sie haben, bis Sie mit Ihrem Gynäkologen sprechen, da sie Ihnen mit Sicherheit sagen können, was vor sich geht.

Die gute Nachricht ist, dass dies ein weniger wahrscheinliches Szenario ist. Es ist wahrscheinlicher, dass es sich um einen unregelmäßigen Zyklus handelt.

Endeffekt: Das polyzystische Ovarsyndrom (PCOS) verursacht kleine Zysten um vergrößerte Eierstöcke erscheinen.

Kann Clear Discharge mit Blutstropfen durch die Pille verursacht werden?

Kann es bei der Einnahme der Antibabypille zu einer blutigen Ausscheidung kommen? Kurz gesagt, ja.

Tatsächlich denken die meisten Frauen, die an die Pille kommen, niemals daran. Dieses Symptom tritt in der Regel nur bei Frauen auf vor kurzem begann mit der Pille.

Wenn Sie es seit mehreren Jahren ohne Probleme verwenden, ist es wahrscheinlich nicht die Ursache für Ihre Symptome.

Endeffekt: Bist du kürzlich auf die Pille gekommen? Wenn dies der Fall ist, ist dies wahrscheinlich die Ursache für Ihr Symptom.

Andere Möglichkeiten

Einige andere Möglichkeiten zu berücksichtigen sind: Entzündung, Infektion, Gebärmutterhalskrebs, Gebärmutterhalskrebs Polypen und Gebärmutterhals-Erosion.

Obwohl eine blutige Entlassung selten durch Gebärmutterhalskrebs verursacht wird (besonders bei jüngeren Frauen), kann es nicht ausgeschlossen werden, bis Sie mit Ihrem Gynäkologen sprechen.

Nachdem Sie Ihre Krankengeschichte untersucht und eine Aufarbeitung durchgeführt haben, können sie Ihnen mehr über das, was vor sich geht, erzählen.

EndeffektWeniger häufige Ursachen sind Gebärmutterhalskrebs, Polypen und Gebärmutterhals-Erosion.

Fazit

Zusammenfassend gibt es keinen einzigen Grund dafür, warum Ihre Entladung mit roten Streifen ausgeht. Denken Sie daran, dass der häufigste Grund ein unregelmäßiger Menstruationszyklus ist.

Wenn Sie eine ältere Frau mit einer Familiengeschichte von Gebärmutterhalskrebs sind, dann ist dies Macht Möglichkeit sein. Sonst bist du wahrscheinlich in Ordnung.

Auch, wenn Sie gerade angefangen haben, die Pille zu nehmen, ist dies wahrscheinlich der Grund für Ihr Symptom.

Schließlich, wenn Sie Geschlechtsverkehr in letzter Zeit hatten, könnte es eine STD sein, also sollten Sie auch dafür überprüft werden.

Stelle eine Frage: Wenn Sie eine Frage an einen Arzt stellen möchten, die in einem unserer Artikel nicht beantwortet wurde, wenden Sie sich an: Fragen Sie einen Arzt nach Ihren Symptomen