Metallischer Geruch in der Nase: Mögliche Ursachen


Ein metallischer Geruch in der Nase kann ein alarmierendes Symptom sein. Egal was du tust oder was du tust, der Geruch scheint bei dir zu bleiben.

In einigen Fällen können Sie feststellen, dass alle Ihre Lebensmittel leicht metallisch schmecken. Und egal, wie viel Mundwasser Sie verwenden oder wie viel Lufterfrischer Sie versprühen, der lästige Geruch verschwindet nicht.

Was sind Phantomgerüche?

Phantomgerüche oder Phantomnie ist eine Bedingung, in der eine Person Dinge riecht, die nicht da sind. Es ist eine olfaktorische Halluzination, oft ohne erkennbare Ursache.

Metallgerüche sind nicht die einzige Möglichkeit für Menschen mit Phantom. Manche Menschen könnten Zigarettenrauch oder brennende Gerüche riechen.

Andere mögen faule Eier oder andere üble Gerüche riechen. Während die Geruchshalluzination von Person zu Person variiert, bleibt die Tatsache: diese Gerüche sind nicht da.

Den Geruchssinn verstehen

Bevor man die Ursachen eines metallischen Geruches in der Nase aufzeigt, hilft es zu verstehen, wie der Geruchssinn funktioniert.

Erstens sind Gerüche nichts anderes als winzige Moleküle, die, wenn sie deine Nase erreichen, einen bestimmten Geruch hervorrufen.

Diese Moleküle erreichen die olfaktorischen sensorischen Neuronen, eine Gruppe von spezialisierten Rezeptoren. Sie senden ein Signal an das Gehirn, wo der Geruch dann identifiziert werden kann.

Es ist möglich, dass während dieser Reise an irgendeinem Punkt etwas schief geht. Zum Beispiel, wenn Ihre olfaktorischen sensorischen Neuronen beschädigt sind, können Sie Phantomgerüche erleben.

Wenn sie sehr beschädigt sind, können Sie Ihren Geruchssinn komplett verlieren.

Ursachen für einen metallischen Geruch in der Nase

Sie können ein Problem nicht beheben, bis Sie wissen, was es verursacht. Es gibt viele mögliche Ursachen für einen metallischen Geruch.

Sobald Sie die Ursache herausgefunden haben, können Sie sich auf die Lösung konzentrieren. Hier sind die häufigsten Gründe, warum Menschen Phantosmie entwickeln:

  • Tabak: Wenn Sie Zigaretten rauchen oder Tabak kauen, haben Sie ein höheres Risiko, Phantosmia zu entwickeln.
  • Chemikalien: Exposition gegenüber verschiedenen Chemikalien - Herbizide, Pestizide usw. - kann Phantomgerüche führen.
  • Zahnprobleme: Die meisten Menschen erkennen nicht, dass Zahnprobleme zu seltsamen Gerüchen führen können. Dazu gehören Hohlräume, impaktierte Weisheitszähne und mehr.
  • Migräne: Im Stadium 2 einer Migräneattacke (der Aura) können Phantomgerüche auftreten.
  • Nasenpolypen: Dies ist ein nicht krebsartiges Wachstum, das in der Nasenhöhle erscheint. Für manche Menschen kann es einen metallischen Geruch in der Nase verursachen.
  • Infektion: Eine Infektion in der Nasenhöhle kann zu unangenehmen Gerüchen führen, die es nicht gibt.

Wie Sie sehen können, sind viele der Ursachen nichtlebensbedrohlich. In seltenen Fällen kann dieses Symptom auftreten, wenn sich im olfaktorischen Bereich des Gehirns ein Tumor befindet. Dies ist jedoch nicht so häufig wie die oben genannten Möglichkeiten.

Mögliche schwerwiegende Probleme

Leider gibt es Fälle, in denen dieses Symptom das Ergebnis eines ernsten Problems ist. Sie umfassen Folgendes:

  • Beginn der Beschlagnahme: Menschen mit Epilepsie können beginnen, einen metallischen Geruch in der Nase zu erfahren, bevor ein Anfall beginnt.
  • Neurologische Krankheit: Krankheiten wie Alzheimer und Parkinson können olfaktorische Halluzinationen verursachen.
  • Schlaganfall: Wenn die Blutversorgung vom Gehirn abgeschnitten wird, führt dies zu einem Schlaganfall. Schläge können Menschen dazu bringen, Dinge zu riechen, die nicht da sind.

Schließlich, wenn Sie eine Kopf- oder Nackenverletzung erlitten haben, können Phantomgerüche auftreten.

Insgesamt sind dies die weniger häufigen Ursachen. Während es möglich ist, Krebs oder einen Schlaganfall zu haben, ist es eher Nasenpolypen oder Zahnprobleme.

Behandlungsmöglichkeiten

metallischer Geruch in der Nase

Wie bereits erwähnt, hängt die Behandlungsoption von der zugrunde liegenden Ursache ab. Zum Beispiel haben einige Leute es wegen der chemischen Exposition.

In diesem Fall müssen Sie Ihre Exposition gegenüber diesen Chemikalien reduzieren. Hier sind einige mögliche Behandlungsmöglichkeiten:

  • Kochsalzlösung: Versuchen Sie, Ihren Lärm mit einer Kochsalzlösung auszuspülen. Das könnte deinen metallischen Geruch in der Nase verschwinden lassen.
  • Nasenspray: Einige Ärzte empfehlen möglicherweise ein verschreibungspflichtiges Nasenspray zur Linderung Ihrer Symptome.
  • ChirurgieWenn Ihre Phantomgerüche auf Nasenpolypen zurückzuführen sind, ist eine Operation erforderlich, um sie zu entfernen.
  • Chemotherapie: Wenn es durch Hirntumor verursacht wird, benötigen Sie möglicherweise eine Kombination aus Operation, Chemotherapie und Bestrahlung, um den Tumor zu töten.

Bestimmte Medikamente, wie Antidepressiva, haben auch gezeigt, dass sie die Symptome lindern.

Wie lange hält ein metallischer Geruch in der Nase?

Einige Menschen erleben dieses Symptom nur für ein paar Stunden oder ein paar Tage. Andere können es chronisch haben. Es hängt von der Ursache ab.

Aus einfachen Gründen wird es wahrscheinlich von selbst behoben werden. Wenn die Ursache komplexer ist (Tumore, Krampfanfälle usw.), kann es bis zur ordnungsgemäßen Behandlung dauern.

Der beste Rat ist, mit einem Arzt über dieses Symptom zu sprechen. Wenn sie glauben, dass es etwas Ernstes ist, können sie Ihnen eine MRT geben. Eine MRT kann das Gehirn auf Tumore und andere Störungen überprüfen.

Die Verbindung zwischen Phantomgeruch und Angst

Angst kann sowohl geistig als auch körperlich auf Ihren Körper einwirken. Es kann Ihre Sinne verändern, einschließlich Ihres Geruchssinns.

Wenn Sie chronisch gestresst sind, kann dies zueinen metallischen Geruch in der Nase erfahren. Menschen, die chronisch gestresst sind, können andere sensorische Halluzinationen erfahren, einschließlich seltsamer Geschmäcker oder Geräusche, die nicht vorhanden sind.

Wenn Sie gestresst sind, versuchen Sie Stress-Management-Techniken wie Meditation oder Sport. Dies kann helfen, Ihr Symptom zu lindern.

Fazit

Gerüche zu erleben, die nicht da sind, kann eine sehr frustrierende Erfahrung sein. Für manche Menschen sind die Gerüche so stark, dass sie ihre Lebensqualität ruinieren.

Wenn Sie unter Phantomgerüchen leiden, sprechen Sie so bald wie möglich mit einem Arzt. Nach der Durchführung einer MRT des Gehirns oder einer Endoskopie der Nase, können sie in der Lage sein, die Ursache für Ihr Problem zu finden.

Sobald die Ursache identifiziert wurde, können sie Ihnen die richtige Behandlung geben.